Fricktaler Crossler sind für die SM gerüstet

Di, 07. Jan. 2020

Die Baldegg ob Baden wird am Sonntag, 12. Januar, Schauplatz der diesjährigen Schweizermeisterschaften im Querfeldein sein. Wie das am Berchtoldstag in Meilen ausgetragene Querfeldein zeigte, gehen die Crosslerinnen und Crossler aus dem Fricktal nicht ganz ohne Medaillen-Chancen an den Start der Schweizermeisterschaft. Gute Aussichten auf eine Meisterschafts-medaille hat die in der Kategorie «Frauen B/U-17» antretende Lea Huber (Sulz). An der Meisterschaftshauptprobe in Meilen musste sie nur Monique Halter (Herisau) den Vortritt lassen und kam als Zweite ins Ziel. Huber, die im Sommer wie Halter hauptsächlich auf den Mountain-Bike-Strecken anzutreffen ist, musste ihrer Gegnerin auf dem schweren Rundkurs am Zürichsee zwar einen grossen Vorsprung zugestehen. Da die Meisterschaftsstrecke von Baden topografisch nicht ganz so schwer ist, wie das Rennen von Meilen, und technisch höhere Ansprüche stellt, könnte Lea Huber hier ihre Vorzüge ausspielen und ihrer Gegnerin Paroli bieten.

Im Meisterschafts-Rennen der Junioren/U-19 steht auch Fabian Weiss (Sulz) im Einsatz. Im Moment gibt der 18-jährige Automechaniker-Lehrling allerdings der Strasse und der Bahn den Vorzug. «Nach Pfaffnau und Meilen bestreite ich in Baden in dieser Saison erst das dritte Querfeldeinrennen dieser Saison. Für die Querrennen habe ich zudem nicht speziell trainiert. So werde ich an der Meisterschaft wahrscheinlich nicht ganz vorne dabei sein», relativiert Weiss seine Chancen. In Meilen landete er auf dem 16. Rang. (aw/)

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses