Schaukeln, klatschen und singen

Di, 03. Dez. 2019
Mädchen und Knaben der Primarschule Sulz tanzten zu den Klängen der Musikgesellschaft. Foto: Dieter Deiss

Die rund dreissig Musikantinnen und Musikanten boten in der sehr gut besetzten Turnhalle Sulz ein abwechslungsreiches Programm.

Dieter Deiss

Gleich einleitend gab Musikpräsidentin Sarah Neuhaus bei der Begrüssung dem Publikum auf sympathische Weise den «Tarif» durch. Vier Täfelchen präsentierte sie, je mit der Aufschrift «mitschaukeln», «mitsingen», «mitklatschen» und «mittanzen». Der Dirigent werde jeweils zu Beginn eines Stücks eine der Tafeln hochhalten und damit dem Publikum anzeigen, was von ihm erwartet wird. Man durfte gespannt sein!

Doppelseitiges Motto
«Musik-er-leben» hiess das Motto, mit dem man gleich zwei Fliegen auf einen Streich erlegte: Zum einen wollte man dem Publikum Gelegenheit bieten, um Musik zu erleben. «Wir wollen an diesem Abend aber auch etwas erzählen vom Musikerleben, also vom Alltag der Musikantinnen und Musikanten», führte die Musikpräsidentin in den Abend ein. Dies ging dann so, dass jedes Stück von einem anderen Vereinsmitglied angesagt wurde. Nebst der Ansage konnte man dann Internas aus der Probe und dem Umfeld der MG Sulz vernehmen.

«Brass Parade» hiess der Eröffnungsmarsch. Danach folgte mit dem Stück «Italo Pop Classics» die erste Bewährungsprobe des Publikums, war dieses doch eingeladen zum Mitsingen. Grosse Stille im Saal, niemand stimmte ein in die bekannten Italo-Hits. Obwohl es nicht ganz einfach ist, zu einer Polka zu schaukeln, gab es in «Träume zu zweit» einige «Tische», die sich im Schaukeln versuchten. Im Gedenken an den im Sommer unerwartet verstorbenen Fähnrich der MG Sulz wurde ausserhalb des Programms der Marsch «Falkefluh» gespielt.

Der Song mit Bechern
Zu Beginn des zweiten Teils hatten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse der Schule Sulz mit dem «Cup Song» ihren grossen Auftritt. Mit höchster Präzision brachten sie alle Becher von der einen auf die andere Bühnenseite. Den musikalischen Höhepunkt gab es mit «Disney at the Movies», ein Medley mit bekannten Melodien aus Disney-Filmen. Die Sulzer Musikantinnen und Musikanten hatten dieses originelle Stück am vergangenen Musiktag in Würenlingen aufgeführt. Man spürte denn auch, dass an diesem recht anspruchsvollen Werk sehr intensiv gearbeitet worden war.

In «Despacito», einem lateinamerikanischen Song, erhielten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, ihre Tanzkünste zu zeigen, was vom Publikum mit grossem Applaus verdankt wurde. «Flott voran» hiess es danach im Marsch, den die MG Sulz im kommenden Jahr an einem Musiktag als Parademarsch spielen wird. Mit «Danggä und uf Wiederluege» verabschiedete man sich nach Programm. «Line up» und «Unser Bernhardiner» hiess es danach zum endgültigen Schluss, wobei beim Bernhardiner das Publikum schlussendlich doch noch fleissig mitklatschte und mitsang. Die Direktion lag übrigens in den sicheren Händen von André Schreyer und dessen Stellvertreter Reto Weiss.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Das ist das schönste Vorweihnachtsgeschenk»

Zwei Jahre lang hat Kurt Rolli vergeblich eine neue Stelle gesucht. Er stellte sich sogar mit einem Schild an den Strassenrand, um auf seine Situation aufmerksam zu machen. Seit Mitte November hat der 59-Jährige wieder eine bezahlte Arbeit.