Neuer Kindergarten zu Weihnachten

Fr, 13. Dez. 2019
Nach den Weihnachtsferien dürfen die Kinder in den neuen Kindergarten einziehen. Foto: Miriam Häusler

Die Bauarbeiten in Zeihen nehmen ein Ende

Was im Dezember 2015 noch als Wunschgeschichte in der NFZ erschien, ist jetzt Wirklichkeit. Der Neubau des Kindergartens in Zeihen ist in der Endphase. Am 16. Dezember ist es soweit und der Kindergarten kann wieder bezogen werden.

Miriam Häusler

Im Juni 2015 wurde erstmals über einen Neubau des Kindergartens in Zeihen, als Ersatz des 1972 erbauten alten Kindergartens, abgestimmt. Der alte Kindergarten sowie das Gemeindehaus sollten abgerissenund ein neuer Kindergarten mit Mehrzweckraum auf der Parzelle des Gemeindehauses gebaut werden. An der Gemeindeversammlung stimmte die Mehrheit der anwesenden Stimmbürger dafür. Kurz darauf wurden aber fleissig Unterschriften gegen das Projekt gesammelt, da die Kosten von 3,3 Millionen Franken den Initianten der Unterschriftensammlung als eine zu grosse Summe erschien. Es kamen genug Unterschriften zusammen und so wurde dann im September 2015 an der Urne erneut über das Projekt befunden. Das Ergebnis: Die Mehrheit der Stimmberechtigten Einwohner war nun dagegen und das Projekt wurde bachab geschickt.

Ein neuer Versuch
Im November 2018 wurde das Projekt an der Gemeindeversammlung erneut aufgegriffen. «Bei diesem zweiten Projekt beschränkte sich der Gemeinderat bewusst nur auf das Notwendigste. Auf Wünschenswertes wurde verzichtet», erklärt Gianni Profico, Gemeindeschreiber von Zeihen. Geplant war ein Ersatzneubau am Standort des bisherigen Kindergartens. Dieser sollte zweigeschossig und zudem rollstuhlgängig gemacht werden. Und siehe da: Der Antrag für einen Verpflichtungskredit von 1,67 Millionen Franken für den neuen Kindergarten wurde angenommen.

Im April 2019 war es dann so weit und der Abbau des alten «Chindsgi» sowie der Bau des neuen Kindergartens konnte in Angriff genommen werden. Zwischenzeitlich wurde der Kindergarten in den Eichwald verlegt. Es wurde ein Waldkindergarten auf dem Gelände des Militärschiessplatzes eingerichtet. «Bei Schlechtwetter konnten die Militär-Baracken als Rückzugsort genutzt werden. Sie wurden von der Armasuisse gegen eine Miete zur Verfügung gestellt», weiss Gianni Profico.

Der neue Kindergarten ist momentan in der Endphase und wird in den nächsten Tagen fertiggestellt. Ab dem 16. Dezember kann er bezogen werden. Die Umgebungsarbeiten werden dann im Frühjahr ausgeführt. Die Kinder werden ihren neuen Kindergarten, der Platz für zwei Abteilungen hat, nach den Weihnachtsferien zum ersten Mal benutzen und bestaunen können.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Sturm hinterlässt teure Schäden

Auf dem Tierlignadenhof in Kaisten hat das Sturmtief Sabine Dächer abgedeckt und für Wasser im Haus gesorgt. Allein mit den Instandstellungsarbeiten ist es nicht getan. Das riesige Dach des 200-jährigen Hofgebäudes muss in absehbarer Zeit ersetzt werden.