Kaiseraugst will Steuerfuss um 11 Prozent senken

Fr, 15. Nov. 2019

Höhere Einnahmen bei Aktien- und Quellensteuern

In Kaiseraugst sprudeln die Steuereinnahmen. Aus diesem Grund beantragt der Gemeinderat, den Steuerfuss von heute 81 auf neu 70 Prozent zu senken.

Valentin Zumsteg

Davon können andere Gemeinden nur träumen: Kaiseraugst hat schon heute mit 81 Prozent einen tiefen Steuersatz. Jetzt soll er nochmals gesenkt werden – und zwar kräftig um 11 Prozentpunkte. «Der Finanzhaushalt der Gemeinde ist solide. Höhere Steuereinnahmen bei juristischen Personen und höhere Quellensteuern erlauben dies», erklärt Gemeindepräsidentin Françoise Moser gegenüber der NFZ.

Steuerfuss wird volatiler
Für das kommende Jahr budgetiert die Gemeinde Steuereinnahmen von total 21,7 Millionen Franken. Davon sollen sechs Millionen von juristischen Personen (Aktiensteuern) und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses