Mit Dirndl und Lederhose in Stuttgart

Di, 08. Okt. 2019

16 «fesche Madln und Buam» des Turnvereins Zeiningen reisten auf der Turnfahrt an den 174. Cannstatter Wasen nach Stuttgart. Es ist eines der grössten Volksfeste der Welt, das jedes Jahr Millionen von Feierlustigen anlockt. Auch die 16 Zeininger Turnerinnen und Turner waren gut gelaunt und voller Vorfreude, als sie am Samstag ihre Reise antraten. Auch der ausgefallene Zug, der die Truppe eine Stunde länger in Singen (D) warten liess, konnte die Stimmung nicht trüben. Richtig vollständig war die Gruppe sowieso erst dann, als Turnkamerad Dionys in Singen dazustiess. Er ist zurzeit als Zimmermann auf Wanderschaft (die NFZ berichtete) und da er in diesen Jahren seiner Heimat nicht näher als 50 Kilometer kommen darf, bot sich mit dieser Turnfahrt eine optimale Gelegenheit, die Turnkollegen und -kolleginnen mal wieder zu treffen. Das erste Highlight erlebte die Turnerschar schon auf den ersten Schritten auf Stuttgarter Grund. Auf dem Gleis am Bahnhof stand keine Geringere als die Kunstturnerin Giulia Steingruber, die mit der Schweizer Turn-Nationalmannschaft wegen der bevorstehenden Turn-Weltmeisterschaft ebenfalls in die badische Hauptstadt gereist war. Sie war dort also quasi auch auf Turnfahrt. Natürlich wurde sie um ein Foto gebeten
– und weil sie nur kurz Zeit hatte, konnte wohl das schnellste (und eines der besten) Gruppenfotos in der Geschichte des TV Zeiningen geschossen werden. Nachdem sich die TVZler im Hotel kurz frisch gemacht und in Dirndl und Lederhosen geschmissen hatten, ging es dann aufs Festgelände, wo ausgiebig gefeiert und zur Live-Musik getanzt wurde. (mgt) Foto: zVg

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses