Das Abfallprojekt zeigt Wirkung

Do, 10. Okt. 2019
Mitglieder der Pfadi haben bei der Mülltrennung geholfen. Foto: zVg

Weniger Müll am Herbstmarkt

Rund 10 000 Besucherinnen und Besucher haben am vergangenen Wochenende den Markt in der Rheinfelder Altstadt besucht (die NFZ berichtete). Die Genussmeile auf dem Zähringerplatz mit den lokalen Gastronomen und die durch verschiedene Künstler bespielte Bühne fanden grossen Anklang bei den Besuchern. Die Belebung der Altstadt freut die vielen lokalen Geschäfte und wo viele Menschen sich befinden, fällt auch immer viel Müll an. Die Dachorganisation «Rheinfelden pro Altstadt», als Veranstalterin des Markts, hat sich daher zum Ziel gesetzt, möglichst wenig Abfall zu produzieren und an verschiedenen Orten Müllentsorgungsstellen eingerichtet. «Die diesjährigen Massnahmen haben auch bereits Wirkung gezeigt und die Besucherinnen und Besucher haben in diesem Jahr 750 Kilogramm Müll verursacht, das ist rund 20 Prozent weniger als im Vorjahr», heisst es in einer Medienmitteilung.

Für das kommende Jahr setzt die Veranstalterin noch stärker auf Mehrweggebinde und kompostierbares Essensgeschirr, um so einen Betrag an ein schönes und nachhaltiges Einkaufserlebnis in Rheinfelden zu leisten. Dieses Projekt wurde von der Firma Rewag in Kaiseraugst und dem Gewerbeverein Rheinfelden unterstützt und die Pfadi Rheinfelden hat vor Ort tatkräftig bei der Mülltrennung geholfen. «Gezielte Zählungen haben wichtige Erkenntnisse des Besucheraufkommens erbracht, welche nun einen wichtigen Beitrag zur Optimierung zukünftiger Veranstaltungen in der Rheinfelder Altstadt leisten.» (mgt/nfz)

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses