Fahrerflucht nach Unfall

Di, 10. Sep. 2019

Der 64-Jährige hatte keinen Führerschein

Ein Automobilist kam am Samstag auf der Autobahn bei Möhlin von der Fahrbahn ab, durchbrach den Wildschutzzaun und setzte seine Fahrt, ohne sich um den Schaden zu kümmern, fort. Der 64-jährige Schweizer blieb unverletzt.

Kurz vor 16 Uhr meldete eine Drittperson dem Polizeinotruf 117, dass sie soeben beobachtet habe, wie auf der A3, Höhe Möhlin in Fahrtrichtung Basel, ein silbernes Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen sei und den Wildschutzzaun durchbrochen habe. Umgehend wurde eine Patrouille der Kantonspolizei aufgeboten. Vor Ort konnte lediglich der beschädigte Wildschutzzaun festgestellt werden. Das Unfallfahrzeug war nicht vor Ort. Kurze Zeit später konnte das beschädigte Auto sowie der Lenker ausfindig gemacht werden. Gemäss ersten Aussagen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses