Der Umbau bei Aldi in Frick kann beginnen

Sa, 18. Mai. 2019
Die Wiedereröffnung ist für den Herbst vorgesehen. Foto: Simone Rufli

Die ersten Rückbauarbeiten an der Fassade werden voraussichtlich in den kommenden Wochen beginnen. Die Wiedereröffnung ist für den Herbst 2019 vorgesehen.

Simone Rufli

Mitte Oktober 2018, kurz bevor das Baugesuch eingereicht wurde, hat Rinaldo Vassalli, Leiter Filialentwicklung bei Aldi Suisse AG, in der NFZ seine Zufriedenheit über den Geschäftsgang in der im Jahre 2006 eröffneten Filiale im A3-Center in Frick geäussert. Dabei nahm er auch Stellung zu den Um- und Ausbauplänen. Jetzt liegt die Baubewilligung für die umfassende Modernisierung der bestehenden Verkaufsfläche und die Erweiterung der Ladenfläche um die benachbarten rund 200 Quadratmeter der ehemaligen OVS-Filiale vor.

«Wir haben vor kurzem die Baubewilligung erhalten und erwarten demnächst die Baufreigabe», erklärte Philippe Vetterli von der Aldi-Medienstelle am Dienstag auf Anfrage der NFZ. Gegen das geplante Bauvorhaben sind keine Einsprachen eingegangen. Die ersten Rückbauarbeiten an der Fassade werden voraussichtlich bereits in den kommenden Wochen beginnen. Die Filiale wird für die Dauer der Umbauarbeiten geschlossen. Die Wiedereröffnung ist voraussichtlich im Herbst 2019.

Verzicht auf das Verbrennen von fossilen Brennstoffen
Parallel zum Ausbau wird die bestehende Verkaufsfläche umfassend modernisiert und die gesamte Innenbeleuchtung wird durch energiesparende LED-Leuchten ersetzt. Im Kältebereich werden zudem neue, energieeffizientere Kühlmöbel eingebaut. Um die Filiale möglichst CO2arm betreiben zu können, soll zudem die Gasheizung durch eine Wärmepumpe ersetzt und somit auf das Verbrennen fossiler Brennstoffe gänzlich verzichtet werden (die NFZ berichtete).

Heller und moderner
Gleichzeitig bleibt Aldi dem Discountprinzip weiterhin treu und verzichtet nach eigenen Angaben auf unnötige Kostenverursacher wie eine aufwändige Warenpräsentation. «Neben ofenfrischem Brot und diversen Back- und Snackwaren aus der Panetteria werden die Kundinnen und Kunden ab Herbst 2019 von einem noch breiteren Angebot an frischen Obst- und Gemüseartikeln wählen können», schreibt Aldi. Insgesamt soll die Filiale in Frick am Ende heller, moderner und hochwertiger gestaltet sein und mehr Raum für die Kundenströme in den Gängen bieten.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses