Wenn die Ernährung auf dem politischen Menu steht

Fr, 07. Sep. 2018

Am 23. September entscheiden wir über «Fair-Food» und «Ernährungssouveränität»

PRO - Gertrud Häseli, Grossrätin Grüne, Wittnau

Was sind uns unsere Lebensmittel wert?

Der Preis für unseren Lebensmittelkorb ist seit der Generation unserer Grossmütter im grossen Stil gesunken. Wir Konsumenten profitieren, es bleibt Geld im Portemonnaie zur Deckung von neuen Bedürfnissen. Doch auf wessen Kosten geht diese Entwicklung? Landwirte und Bäuerinnen können von den produzierten Lebensmitteln nicht mehr leben. Die intensive Landwirtschaft schädigt die Böden und die Artenvielfalt. In der Schweiz werden sie durch Direktzahlungen unterstützt und kommen auf diese Weise auf ein faires Einkommen. Auf dem Weltmarkt sind die Bedingungen aber viel weniger fair. Kaffee, Kakao, Soja, Palmöl aber auch Getreide,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses