Oberhof: mit 132 statt 80 km/h erwischt

| Mo, 25. Jun. 2018

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Sonntag hat die Kantonspolizei auf der Benkenstrasse bei Oberhof sieben Verkehrsteilnehmer gemessen, die viel zu schnell unterwegs waren. In fünf Fällen nahm die Polizei den Fehlbaren den Führerausweis umgehend ab.

Mit ihrem Lasermessgerät führte die Kantonspolizei Aargau am Sonntag auf der Benkenstrasse zwischen Oberhof und der Passhöhe eine Geschwindigkeitskontrolle
durch. Im Sommerhalbjahr erfreut sich die gut ausgebaute Bergstrecke gerade bei Motorradfahrern grosser Beliebtheit. Dieser Zustand führt regelmässig zu Lärmklagen von Anwohnern. Eine Messung bei einem 20-jährigen Motorradfahrer, einem Schweizer aus der Region, ergab um 15 Uhr eine Geschwindigkeit von 132 km/h. Erlaubt sind auf der Ausserortsstrecke die üblichen 80 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergibt sich eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 48 km/h.
Dem jungen Motorradfahrer sowie vier weiteren Personen (davon ein Autofahrer) mit Geschwindigkeiten von 120 bis 131 km/h nahm die Kantonspolizei den Führerausweis nach der Anhaltung sofort zu Handen der Entzugsbehörde ab. Zudem werden sie an die Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.
Ferner erfasste die Kantonspolizei auf der gleichen Strecke zwei Motorräder mit 114 und 115 km/h. Sie wurden verzeigt und müssen später mit einer Administrativmassnahme rechnen.

Kommentare

Geld für die Gemeinde. Sicherheit wird oft an zweiterstelle begründet. Innerorts und an Schulen ist es wichtiger als an einer einsamen bergstrecke. Und der Lärm? Das Fluchen über den Billet Verlust is lauter als jeder V8 Motor :)

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses