Goldene Zeiten für die Fricktaler Leichtathletik

| Di, 19. Jul. 2016
Lino Wunderlin überspringt zwar die EM-Limite, zwei andere Athleten sprangen aber weiter. Foto: zVg

Die LV Fricktal reitet auch in der laufenden Saison auf einer Erfolgswelle. Nicht nur die Schülerabteilung eilt von Erfolg zu Erfolg, auch die Junioren und die Aktiven sammeln an den kantonalen Meisterschaften und an den Regionen-Meisterschaften fleissig Medaillen.

26 Mal wurden Athletinnen und Athleten der LV Fricktal an den kantonalen Meisterschaften in Wohlen auf das Siegerpodest gebeten, öfters gelang das nur dem Heimverein TV Wohlen (82 Medaillen) und dem «grossen» BTV Aarau (41 Medaillen). Trotz misslicher Wetterverhältnisse, daran konnten sich die Athleten in der laufenden Saison wahrlich gewöhnen, gelangen dabei herausragende Leistungen. Gold errangen Lino Wunderlin (Hoch-, Weitsprung, 110 Meter Hürden, Speer), Lena Wunderlin (Hoch-, Weitsprung, 100 Meter Hürden) und Sandro Michel (Speer). Neben ihnen durften 13 weitere Athleten der LV Fricktal Edelmetall nach Hause tragen. Die LV Fricktal lebt also nicht nur von ihren Spitzenathleten, sondern verfügt über ein leistungsfähiges breites Kader.

Auch an den Regionen-Meisterschaften, einem Nachwuchswettkampf der Innerschweizer und der Nordwestschweizer Kantone, sammelte die LV Fricktal 13 Medaillen und musste sich damit, was die Anzahl errungener Spitzenplätze anbelangt, nur von den Old Boys Basel und dem BTV Aarau schlagen lassen. Neben Lino Wunderlin (Gold im Weit-, Hochsprung, 110 Meter Hürden) gelang es auch Fabienne Hoenke den Titel einer Regionen-Meisterin zu erringen. Sie siegte im Hürdenrennen, gewann Silber im Weitsprung und Bronze im Sprint.

 

Ganzer Bericht in der NFZ vom Dienstag. 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses