«Yes, we care»

Di, 14. Sep. 2021
Beim Apéro riche wurde auf das Jubiläum angestossen. Foto: Vreni Weber

Feier zu 100 Jahre Frauenbund Hornussen

Der Frauenbund Hornussen hat Grund zum Jubilieren. 100 Jahre füreinander da sein, das darf sich sehen lassen! In einem Festtagsgottesdienst mit anschliessendem Apéro riche, blickten die Frauen auf die Anfänge der Gemeinschaft zurück, zeigten aber auch die heutige Wichtigkeit des Miteinander-Gedankens auf.

Vreni Weber

Vor mehr als 100 Jahren haben sich aktive Frauen zusammengetan und was über die Jahre gewachsen ist, kann sich sehen lassen, der Frauenbund Hornussen wurde ein Erfolgsmodell. In den ersten Jahren, kurz nach dem 1. Weltkrieg, war es wichtig füreinander da zu sein und einander zu unterstützen. Esswaren wurden geteilt, wenn diese an einem Ort knapp waren oder fehlten. Mit der Zeit wurden dann typische Frauenkurse, wie kochen, flicken und nähen, angeboten. Im Vordergrund stand jedoch die kirchlich-christliche Bildung der Frauen. Dabei spielten die Pfarrherren eine tragende Rolle, wirkten sie doch an Versammlungen mit, hielten den Frauen Referate und gaben ihnen sonntags Spezial-Unterricht. Dabei scheuten sie sich nicht, die Frauen heftig zu kritisieren, die auch nur einen kleinen Schritt von ihrer Rolle als dienende Frau und ihrem Aufgabengebiet Kinder, Küche und Kirche abwichen. Durch den Wandel der Gesellschaft wurde das Frauenbild fast neu geschaffen. Auch wenn es zur Gleichstellung von Frau und Mann noch einen grossen Schritt braucht, wollen die Frauen vom Frauenbund den Gemeinschaftsgedanken, das Verbindende, ins Zentrum ihres Handels rücken. Schliesslich sind die Frauen die eine Hälfte dieser Gemeinschaft mit all ihren schönen und herausfordernden Seiten.

Yes, we care
In dem von Frauen gestalteten Gottesdienst mit der biblischen Geschichte der Frau von Sarepta zeigten sie mit Symbolik und Statements auf, wie sich das Miteinander im Frauenbund auf ihr persönliches Leben auswirkt. Sie sind überzeugt, dass die beziehungsvolle Care-Arbeit, die neben der Betreuungs-, Pflege-, Beziehungs- und Hausarbeit grossen Wert legt auf das Zuhören, füreinander da sein und einander Gesellschaft leisten, das Fürsorgebedürfnis an Leib und Seele befriedigt. In «Yes, we care» vereinigt sich für die Frauen das Sinnstiftende, Verbindende und Tragende der Werte, die der Frauenbund vertritt und gemeinsam wurde für die Kraft für dieses grosse Engagement gedankt.

Herzliche Begegnungen
Das Jubiläum des Vereins mit seinen 104 Mitgliedern, war für letztes Jahr in einem grösseren Rahmen geplant, Covid bedingt war das nicht möglich. Die Sponsorengelder wurden für zwei Bänke mit Inschrift verwendet. Die nachhaltige Idee, die als zwei Freunde, die alle sitzen lassen, vorgestellt wurde, begeisterte und gab zu reden. Und so kam es vor der Kirche beim Apéro riche zu herzlichen Begegnungen. Wie es bei den Frauen vom Frauenbund üblich ist, hatten sie keine Mühe gescheut und grosszügig und einladend für das Wohl der Mitmenschen gesorgt. Mit dem Gedanken, zusammen sind wir stark und können vieles schaffen und verändern, dem herrlichen Apéro, der Verdankung der Sponsoren, Grussbotschaften und den Klängen der Musikgesellschaft Hornussen wurden die Besuchenden in den Sonntag entlassen.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses