Brittnau: auf Strolchenfahrt verunfallt

Sa, 01. Mai. 2021

Ohne Führerausweis prallte ein 18-Jähriger mit dem Auto seines Vaters in Brittnau gegen einen Brunnen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist hingegen gross.

Anwohner hörten am Samstag, 1. Mai, kurz nach 4.30 Uhr einen Knall und sahen, dass an der Dorfstrasse in Brittnau ein Auto verunfallt war. Wie sich zeigte, war der Range Rover ausgangs einer engen Kurve von der Strasse abgekommen und mit grosser Wucht gegen einen steinernen Brunnen vor einem Wohnhaus geprallt. Dabei entstand grosser Sachschaden.

Während in den Meldungen von vier Personen die Rede war, traf die Kantonspolizei Aargau vor Ort auf einen 18-
Jährigen. Er räumte ein, den Wagen seines Vaters trotz fehlenden Führerausweises gelenkt zu haben. Wenig später
konnte die Polizei auch die drei jugendlichen Mitfahrer ermitteln. Wie der Lenker waren auch sie unverletzt. Aufgrund des Verdachts auf Drogeneinfluss ordnete die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm beim 18-Jährigen eine Blut- und Urinprobe an. (mgt/nfz)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses