Rückweisungsanträge abgelehnt

Di, 13. Apr. 2021

Am Freitagabend nahmen 34 von 647 stimmberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung in Hornussen teil. Alle gefassten Beschlüsse unterstehen dem fakultativen Referendum.

Das Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 18. November 2020 wurden gutgeheissen. Mehr Redebedarf war bei den beiden Verpflichtungskrediten für die Erschliessung der Archive der Fusionsgemeinden sowie den Umund Ausbau des Gemeindehauses Hornussen gefordert. Von Seiten des Plenums stellte sich die Frage, ob es richtig sei, wenn die Gemeinde Hornussen nun alleine über Projekte der zukünftigen Gemeinde Böztal entscheide. Es stelle sich auch die Frage, ob dies im Sinne des Zusammenschlussvertrages sei und dieser korrekt umgesetzt würde.

Somit kam es nach ausführlichen Gesprächen bei beiden Traktanden zu einem Rückweisungsantrag. Die beiden Rückweisungsanträge wurden abgelehnt. Sodann konnte im Anschluss über die Geschäfte befunden werden, welche mit einer grossen Mehrheit genehmigt wurden.

Unter «Verschiedenes» informierte der Gemeinderat über die aktuelle Umsetzung der Tempo- 30-Zone auf dem ganzen Gemeindegebiet, die laufenden Abklärungen der Solaranlagen auf den Schulgebäuden und die zukünftige Handhabung der 35-Liter-Abfallsäcke auf dem Gemeindegebiet von Hornussen. (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses