Einfahrt Dorfstrasse ab Montag gesperrt

Do, 18. Mär. 2021
Vom 22. März bis zirka Mitte April ist die Einfahrt in die Dorfstrasse gesperrt. Foto: zVg

Münchwilen: Letzte Bauetappe der Belagssanierung beginnt

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Münchwilen hat im Februar 2020 begonnen. Mit der Umstellung in die letzte Längsetappe muss die Einfahrt in die Dorfstrasse vom 22. März bis Mitte April 2021 gesperrt werden. Das Postauto verkehrt in dieser Zeit ausschliesslich über die Zürcherstrasse.

Die Bauarbeiten für die Belagssanierung der Kantonsstrasse (K 292) in Münchwilen sind Mitte Februar 2020 gestartet und verlaufen planmässig. Fabian Gasser, Projektleiter des Departements Bau, Verkehr und Umwelt erklärt: «Mit der Umstellung in die letzte Längsetappe wird nebst dem Knoten auch die Gemeindestrasse bis zum Wendeplatz saniert.» Aus diesem Grund muss die Einfahrt in die Dorfstrasse bis zum Wendeplatz ab dem 22. März 2021 bis Mitte April 2021 gesperrt werden. Gesperrt ist auch der gesamte Knoten Bahnstrasse/ Dellstrasse.

Die Zufahrt ins Dorf erfolgt via Bustelstrasse und Biffigstrasse. Während den Sperrungen muss die Postautolinie 50.134 Stein–Frick umgeleitet werden. Das Postauto verkehrt über die Zürcherstrasse direkt nach Stein/Eiken. Die Haltestellen Dorfplatz und Wendeplatz können nicht bedient werden. Im Bereich des Fitnessstudios Vice Gym werden provisorische Haltestellen eingerichtet.

Deckbelag im Sommer 2021
Die Bauarbeiten werden im Sommer 2021 mit den Deckbelagsarbeiten abgeschlossen. «Diese Abschlussarbeiten führen dann nochmals zu Behinderungen», teilt das BVU mit. Die genauen Termine sind derzeit noch unklar. Die Abteilung Tiefbau und die am Bau Beteiligten bitten die Anwohner um Nachsicht für die unvermeidlichen Behinderungen. (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses