1450 Tonnen Früchte und Gemüse gerettet

Do, 25. Feb. 2021

SCHWEIZ. Lange galten ungewöhnlich geformte, kleine oder übergrosse Früchte und Gemüse in Supermärkten als unverkäuflich. Mit der Eigenmarke Ünique zeigt die Detailhändlerin Coop, dass diese Früchte und Gemüse trotz ihres ungewöhnlichen Aussehens qualitativ einwandfrei und geschmackvoll sind. Zusammen mit den Produzenten wird nach Lösungen gesucht. Entspricht eine Ernte nicht dem üblichen Kaliber, Grösse, Form oder Gewicht, erfüllt aber die speziell für solche Ware definierten Qualitätsanforderungen, nimmt Coop die Früchte und Gemüse unter der Eigenmarke ins Sortiment auf. «So engagiert sich Coop gemeinsam mit den Produzenten gegen Food Waste und sorgt dafür, dass die gesamte Ernte genutzt wird», heisst es in einer Medienmitteilung der Detailhändlerin. Sie rette dadurch jährlich 1450 Tonnen Früchte und Gemüse.

Knoblauch-Knollen können aufgrund der Witterung violette, braune Verfärbungen oder Risse aufweisen. Der Knoblauch entspricht so trotz seines unveränderten würzigen sowie rassigen Geschmacks nicht den optischen Ansprüchen und fällt aus der Norm. «Wir haben uns entschieden, solchen Knoblauch neu ins Sortiment aufzunehmen», teilt Coop mit. Unter der Eigenmarke werden auch Kartoffeln, Rüebli und Peperoni angeboten. Lebensmittel, die qualitativ einwandfrei sind, jedoch nicht mehr verkauft werden können, spendet das Unternehmen an die Organisationen Tischlein deck dich und Schweizer Tafel. (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending