Stabiles Budget 2021

Di, 01. Dez. 2020
Verwaltungsstandort Ueken wird geschlossen. Foto: NFZ Archiv

Ueken rechnet mit weniger Steuereinnahmen

Das Budget 2021 der Einwohnergemeinde Ueken schliesst mit einem akzeptablen Defizit ab. Der Steuerfuss bleibt unverändert bei 125 Prozent. Das neue Personalreglement Herznach-Ueken wird angenommen.

Das genehmigte Budget 2021 der Ortsbürgergemeinde schliesst mit einem leichten Defizit von rund 11700 Franken und damit auf dem Niveau des Vorjahres ab.

42 anwesende Einwohnerinnen und Einwohner stimmen dem Budget 2021 der Einwohnergemeinde zu. Der Steuerfuss bleibt unverändert bei 125 Prozent. Die Finanzen sind insgesamt stabil, auch wenn mit einem Defizit von rund 52 300 Franken zu rechnen ist. 2021 wird mit Mindereinnahmen aus dem Finanz- und Lastenausgleich in der Höhe von 105 000 Franken gerechnet. Die Mindereinnahmen können mit etwas tieferen Ausgaben im Bildungsbereich teilweise kompensiert werden. Das ist auf geringere Schülerzahlen zurückzuführen. Bei den Steuererträgen wird ein Rückgang erwartet, dies insbesondere wegen der anhaltenden COVID-19-Pandemie. Die Spezialfinanzierung Wasserversorgung schliesst mit einem Gewinn von 27100 Franken besser als im Vorjahr ab. Der Grund ist auf höhere Anschlussgebühren zurückzuführen. Die Abwasserbeseitigung hingegen rechnet 2021 mit einem etwas höheren Verlust von 13 500 Franken. Dies ist auf höhere Abgaben an den Abwasserverband Sisslebach sowie einmalige Unterhaltsarbeiten an der Messanlage des Regenrückhaltebeckens zurückzuführen. Die Abfallwirtschaft schliesst wiederum mit einer schwarzen Null ab. Die Gebühren der Spezialfinanzierungen bleiben unverändert, diese werden im Rahmen des Fusionsprozesses mit Herznach diskutiert. In der Diskussion um das Budget 2021 wurde angeregt, die Senkung des aktuellen Steuerfusses von 125 Prozent im Folgebudget, also vor einer allfälligen Fusion, zu überprüfen. Begründet wurde dies mit möglichen Einsparungen infolge der Schliessung des Verwaltungsstandortes Ueken.

Die Gemeindeversammlung genehmigt auch das neue Personalreglement Herznach-Ueken. Die Gemeindeversammlung in Herznach hat letzte Woche bereits zugestimmt. Damit hat das gesamte Personal beider Gemeinden ab 1. Januar 2021 dieselben Rahmenbedingungen.

Der Gemeinderat informierte über den Stand des Fusionsprozesses, die Aufhebung des Verwaltungsstandorts Ueken per Ende Jahr und zur Neuorganisation der Führungsstruktur der Volksschule. (mgt)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending