Jürgen Schneider bleibt bis Ende Amtsperiode

Di, 08. Dez. 2020
An der Versammlung nahmen 42 Personen teil. Foto: zVg

Gemeindeversammlung Obermumpf

Die Gemeindeversammlung in Obermumpf wies zwei Sachgeschäfte zur Überarbeitung an den Gemeinderat zurück. Gemeinderat Jürgen Schneider, der eigentlich seinen Rücktritt schon vor einiger Zeit bekanntgegeben hatte, wird nun doch bis Ende 2021 dem Rat weiter angehören.

An der Einwohnergemeindeversammlung in Obermumpf vom Freitagabend nahmen von den 730 Stimmberechtigen (368 Frauen und 362 Männer) 42 Personen teil. Die Teilnehmer hielten sich alle an das gemeinderätliche Schutzkonzept, welches auf den Richtlinien des Bundesamtes für Gesundheit BAG basiert. Der Souverän genehmigte das Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 29. November 2019, den Rechenschaftsbericht des Gemeinderates für das Jahr 2019 und die Rechnung 2019. Ja sagte die Versammlung auch zum Verpflichtungskredit über 110 000 Franken für die Überarbeitung der Grundwasserschutzzonen und das dazugehörige Reglement

Keine Zustimmung erhielt der Nachtragskredit (GEP-Massnahmen) über 195 000 Franken. Er wurde zur Überarbeitung an den Gemeinderat zurückgewiesen. Die Anwesenden möchten erst über den Kredit befinden, wenn er detaillierter vorliegt. Ebenfalls zur Überarbeitung an den Gemeinderat zurückgewiesen wurde der Verpflichtungskredit über 993 000 Franken für die Belagssanierung der Kantonsstrasse K 491. In den Kredit soll einfliessen, dass die Gehwege komplett geteert werden sollen. Die Beleuchtung soll auf LED gewechselt werden und die Bushaltestellen sollen mit Wartehäuschen ausgestattet werden. Bewilligt wurden der Verpflichtungskredit (GEP-Massnahmen) über 163 000 Franken für die Kanalsanierungen. Auf Zustimmung stiess auch der Beitritt zum Jurapark Aargau (JPA) sowie das Budget 2021 auf der Basis eines Gemeindesteuerfusses von 122 %.

Verbleib im Gemeinderat
Mitte April 2020 hat Gemeinderat Jürgen Schneider seine Demission als Mitglied des Gemeinderates eingereicht. An der Ersatzwahl vom 27. September 2020 hat niemand das absolute Mehr erreicht. Für den zweiten Wahlgang hat sich bedauerlicherweise niemand gemeldet. Der zweite Wahlgang musste somit abgesagt werden. Gemeinderat Jürgen Schneider hat sich nun bereit erklärt, bis zum Ende der Amtsperiode 2018/2021 im Gemeinderat zu bleiben. Das Departement Volkswirtschaft und Inneres, Gemeindeabteilung, Aarau, bestätigt mit Schreiben vom 30. November 2020, dass Jürgen Schneider ohne Ersatzwahl für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 im Amt verbleiben kann. «Der Gemeinderat dankt Jürgen Schneider für seine Bereitschaft, bis zum Ende der Legislaturperiode sein Amt als Gemeinderat weiterzuführen», heisst es in einer Medienmitteilung. Der Neujahrsapéro findet infolge der Coronakrise nicht statt. (mgt)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses