Bözer lässt Modemarke Switcher aufleben

Do, 19. Nov. 2020

Aktuell sind vor allem Stoffmasken gefragt

Als Corona kam, sah Marc Joss schwarz. Mittlerweile freut sich der CEO der wiederbelebten Modemarke Switcher über viele neue Aufträge.

Stefan Haller / Generalanzeiger

Wer kennt nicht das sympathische Logo der Schweizer Modemarke Switcher – den Walfisch? Seit 1981 steht er beim einstigen Waadtländer Textilunternehmen Switcher für trendige Kleidung, die in Indien sozial und ökologisch verträglich hergestellt wird. Im August 2016 wurde über die von Robin Cornelius gegründete Firma der Konkurs verhängt, der Switcher-Wal drohte zu stranden. Doch dank Marc Joss aus Bözen lebt die Firma weiter.

Büro im Weinbaudörfchen
Lässig gekleidet – natürlich in einem T-Shirt seiner eigenen Marke –, sitzt Marc Joss im alten Elfinger Gemeindehaus. Dort, wo früher die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses