Densbüren: Referendum zustande gekommen

Fr, 23. Okt. 2020

An der ausserordentlichen Gemeindeversammlung vom 16. September in Densbüren schickte der Souverän das Geschäft über den weiteren Verbleib im Zukunftsraum Aarau bachab. 81 Stimmberechtige sagten Nein (61 Ja) zum Eintritt in die nächste Phase und damit Nein zur Ausarbeitung des Fusionsvertrages. Darauf wurde das Referendum ergriffen. Vorgestern Mittwoch wurde das Referendumsbegehren auf der Gemeinde eingereicht. «Die Prüfung ergab, dass alle 165 Unterschriften gültig sind», so Gemeindeschreiberin Margrit Stüssi zur NFZ. Benötigt gewesen wären 138 Unterschriften (bis heute Freitag lief die Frist). Wann die Urnenabstimmung stattfindet, ist noch nicht bekannt.

«Wir scheinen mit dem Referendum den richtigen Nerv getroffen zu haben. Es ist schön, dass vor Ablauf der Frist weit mehr Unterschriften zusammengekommen sind, als nötig gewesen wären. Mich persönlich freut am meisten, dass die Diskussion um den Zukunftsraum in Densbüren und Asp wieder Fahrt aufgenommen hat und nun alle Stimmbürgerinnen und Stimmbürger darüber abstimmen können», hält ein Mitglied des Referendumskomitees gegenüber der NFZ fest. (bz)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses