Quo vadis Schweiz

Di, 01. Sep. 2020

Man kann von der Begrenzungs-Initiative halten was man will, aber sie bringt eine Diskussion in Gang, der wir uns früher oder später stellen müssen. Fakt ist, dass uns die offenen Grenzen innerhalb von nur 13 Jahren eine Zuwanderung von 1 Million gebracht hat und sich unser Land dadurch in einer Nivellierungsphase nach unten dreht. Verkraftet dies ein kleines Land wie die Schweiz? Ist es überhaupt möglich, die Infrastruktur innerhalb dieser kurzen Zeit entsprechend auszubauen? Wenn dem so wäre, hätten wir nicht eine Explosion der Staustunden, überfüllte Züge, ein Zusammenwachsen der Siedlungen und Dörfer und schliesslich einen Dichtestress, der sich in zunehmender Gewalt und Unzufriedenheit manifestiert. Der AGV-Vorstand empfiehlt, die Initiative abzulehnen, mit der Angst, dass zu wenig…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses