Finanzielle Lage der Einwohnergemeinde bleibt gut

| Sa, 19. Sep. 2020

Die Erfolgsrechnung 2019 der Einwohnergemeinde Ueken weist auch dieses Jahr einen erfreulichen Ertragsüberschuss von rund 283 900 Franken aus. Die Nettoschuld sinkt weiter.

Die Gemeindeversammlung Ueken genehmigte gestern Freitag die Jahresrechnungen 2019 der Ortsbürger- und Einwohnergemeinde. Die Ortsbürgergemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 38 700 Franken ab. Im Jahr 2019 wurde wesentlich mehr Holz verkauft. Ergänzend konnten mehr Arbeiten für Dritte ausgeführt werden. Diese Faktoren führten zu einem insgesamt besseren Ergebnis. Die Ortsbürger stimmen auch dem Kauf von zwei Waldparzellen von Privaten zu. Die Grundstücke grenzen an Flächen, die bereits im Eigentum der Ortsbürgergemeinde sind.

Die Finanzen der Einwohnergemeinde sind aktuell auf einem erfreulichen Stand. Der Ertragsüberschuss bewegt sich auf dem Niveau von 2018. Er beträgt 2019 rund 283 900 Franken, nachdem im Budget 2019 mit einem kleineren Gewinn von rund 11 000 Franken gerechnet wurde. Das gegenüber dem Budget 2019 bessere Resultat ist hauptsächlich auf einen höheren Gesamtsteuerertrag und geringere Bildungskosten als erwartet zurückzuführen. Die Spezialfinanzierung Abfall schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund  6900 Franken ab. Die Spezialfinanzierung Wasserwerk weist einen Ertragsüberschuss von rund 60 000 Franken aus. Das gegenüber dem Budget bessere Resultat ist hauptsächlich auf geringere Leckreparaturen zurückzuführen. Die Spezialfinanzierung Abwasserbeseitigung muss einen Aufwandüberschuss von rund 5700 Franken hinnehmen. Flächendeckende Kanal-TV-Aufnahmen und höhere Kosten für den Betrieb der ARA sind die Hauptursachen für das gegenüber dem Budget schlechtere Resultat. Die Elektrizitätsversorgung weist einen Gewinn von rund 116 800 Franken aus. Der Umsatz bleibt stabil, die Kosten 2019 für den Energieankauf waren jedoch geringer als erwartet (und damit auch die Kosten für Netznutzungsentgelte). Die Nettoschuld sinkt auf rund 2052 pro Einwohner (Vorjahr: 2512 pro Einwohner).

Die stimmberechtigten Einwohner genehmigen den einen Zusatzkredit für diverse Sanierungsmassnahmen im Zusammenhang mit der generellen Entwässerungsplanung (GEP) über 70 000 Franken.

Der Verpflichtungskredit über 60 000 Franken (Teil Ueken) für die Anschaffung eines Lecküberwachungs- bzw. Leckortungssystem für die Wasserversorgung Herznach-Ueken wird wie eine Woche zuvor in Herznach ebenfalls genehmigt. Die Gemeindeversammlung stimmt auch der Jurapark Aargau-Vorlage zu. Damit tritt die Gemeinde Ueken dem Jurapark Aargau bei und beteiligt sich ab Betriebsphase 2021 bis 2031 als vollwertiges Mitglied. Die Kosten betragen neu fünf Franken pro Einwohner und Jahr.

Zum Abschluss der Gemeindeversammlung informiert der Gemeinderat über die laufenden Projekte, unter anderem über den laufenden Fusionsprozess Herznach-Ueken. (mgt)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Möhlin lehnt Kredit für Testplanung ab

Die Testplanung für das Gebiet beim Bahnhof Möhlin kann nicht durchgeführt werden. Mit 1312 Ja gegen 1574 Nein haben die Möhliner Stimmbürger den Kredit von brutto 480 000 Franken (Anteil Möhlin: 160 000 Franken) am Sonntag in einer Referendumsabstimmung abgelehnt.