Überweisungsantrag in Gipf-Oberfrick abgelehnt

| Sa, 26. Sep. 2020

An der Gemeindeversammlung in Gipf-Oberfrick von Freitagabend wurde der Überweisungsantrag der IG Pro Schulstandort Gipf-Oberfrick betreffend Schule Wegenstettertal abgelehnt.

Mit der Ablehnung des Überweisungsantrages durch die Gipf-Oberfricker Gemeindeversammlung ist die Zusammenarbeit der Oberstufe Gipf-Oberfrick mit der Oberstufe Wegenstettertal nun definitiv vom Tisch.

Der Gemeinderat informierte unter dem Traktandum Verschiedenes auch über die Einführung von Tempo 30 in den Quartieren. Das Sachgeschäft kommt an der Wintergemeindeversammlung zur Abstimmung.

Frau Gemeindeammann Regine Leutwyler gab zudem bekannt, dass sie sich nach Ende dieser Amtsperiode nicht mehr zur Wiederwahl stellen wird.

Das Gipf-Oberfricker sagte vorgängig zu den Informationen unter dem Traktandum Verschiedenes ja zu allen ordentlichen Sachgeschäften. Zustimmung erhielt unter anderem ein Kredit von 30000 Franken mit Folgekosten von jährlich 5000 Franken für eine öffentliche Allmend auf der Rössliwiese. Genehmigt wurden die 420000 Franken für die Sanierung der Müligass wie auch die 950000 Franken für den Neubau Reservoir Langenwied. (nfz)

 

Ausführlicher Artikel in der Dienstagausgabe der NFZ

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses