«Jede Schritt zählt, zämme unterwägs»

Fr, 18. Sep. 2020
«Zämme unterwegs», auch beim Mandala legen. Foto: zVg

Heimattag der Primarschule Sisseln

Ganz entsprechend dem Jahresmotto für das Schuljahr 2020/2021 «Jede Schritt zählt – zämme unterwägs» brachen zirka 120 Schülerinnen und Schüler der Primarschule Sisseln und ihre Lehrpersonen zum Heimattag auf. Mittels einer Sternenwanderung wurden alle Kinder auf unterschiedlichen Routen zum Endziel geführt.

Am Dienstagmorgen, um 8.15 Uhr, liessen sich auf dem Schulhausplatz der Schule Sisseln für einmal keine Schulsäcke sehen, sondern nur Wanderrucksäcke. Es herrschte freudiges Treiben und alle freuten sich, bei strahlend schönem Wetter auf den Heimattag zu gehen. Mit dem Car ging es von Sisseln nach Etzgen. Dort wurden die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe mit den Kindergärtnern und den 1. und 2. Klässlern nahm eine etwas kürzere Route Richtung Waldhütte Oberhofen, während die Kinder der 3. bis 6. Klasse einen längeren Weg gingen. Kaum waren die beiden Gruppen gestartet, liess sich nicht mehr erkennen, welches Kind zu welcher Klasse gehörte, denn die Klassen hatten sich schnell durchmischt. Es wurde geplaudert, gelacht, gesungen und natürlich gewandert. Es ging über Brücken, durch den Wald, vorbei an Maisfeldern. Auf den letzten Kilometern war zu beobachten, dass grössere Schüler den Kleineren zur Entlastung auch mal den Rucksack abnahmen.

Bei der Waldhütte in Oberhofen angekommen, wurde als erstes ein Feuer entfacht, so dass die Würste gebrätelt werden konnten. Nach dem Essen verschwanden die Kinder schnell im Wald und bauten Hütten oder spielten Waldspiele. Zum Abschluss des Tages wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen hatten den Auftrag, im Wald Naturmaterial zu sammeln und damit ein Mandala zu legen. Schnell entstanden die ersten wunderschönen Formen und auch das Endresultat liess sich sehen. Auf dem Nachhauseweg waren einige Kinder dann so müde, dass sie nicht mehr gehen mochten. Ganz nach dem Motto zämme unterwägs wurden diese Kinder von den älteren Schülern sogar bis zum Car getragen. Dieser brachte die 120 Kinder und ihre Lehrpersonen wieder zurück nach Sisseln. Etwas erschöpft aber sehr glücklich machten sich alle auf den Heimweg. (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses