GZF Spitalratgeber

Fr, 21. Aug. 2020

Wenn die Grippe durch den Magen geht

Dr. med. Igor Turkalj Leitender Arzt

Akute Magendarminfektionen entstehen durch die Übertragung von Krankheitserregern, die über den Mund in den Verdauungstrakt gelangen. Sie stammen aus verdorbenen Speisen oder Getränken, können aber genauso von verschmutzten Händen und Oberflächen in den Mund gelangen. Eine solche «Magendarmgrippe» verursacht Erbrechen und oft von Bauchkrämpfen begleiteten Durchfall.

Speziell Noroviren sind besonders ansteckend, wenn sie nach Erbrechen in geschlossenen Räumen als kleinste Aerosoltröpfchen über Stunden in der Luft hängen bleiben und von anderen eingeatmet werden können. In diesem Fall ist nicht nur die Desinfektion von Händen und Oberflächen wichtig, sondern bei direktem Kontakt auch das Tragen eines Mundschutzes,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses