Noch immer fehlen Schülerlotsen

Mi, 01. Jul. 2020
An diesem Kantonsstrasse-Übergang in Mumpf, unweit der Kirche, sollen ab neuem Schuljahr Erwachsene als Schülerlotsen im Einsatz stehen. Foto: Ronny Wittenwiler

Mumpf: Die Suche nach Freiwilligen gestaltet sich schwierig

An zwei Übergängen entlang der Kantonsstrasse sollen sogenannte Schülerlotsen den Kindern ein sicheres Überqueren ermöglichen. Der Gemeinderat sucht seit einem Monat Freiwillige, findet aber so gut wie keine.

Ronny Wittenwiler

Sie halten kurz den Verkehr an und lassen dann die Kinder den Fussgängerstreifen überqueren. Sogenannte Schülerlotsen gibt es in Rheinfelden bereits seit einigen Jahren. Auch Mumpf sucht nun welche. Bei den Kantonsstrasse-Übergängen im Bereich der Kirche und beim Wohnquartier Rifeld am Dorfrand nahe Wallbach sollen die Lotsen zum Einsatz kommen. Erstmals im Mai hatte der Gemeinderat in seinen amtlichen Mitteilungen einen entsprechenden Aufruf gestartet (die NFZ berichtete). Kurz darauf sagte Frau Vizeammann Eveline Güntert, dass sich erst eine Person bereit erklärt habe, sich als Schülerlotse zu engagieren. «Wir brauchen mindestens vier Schülerlotsen, um an den beiden Übergängen starten zu können.» Es folgte ein nochmaliger Aufruf am 9. Juni – ohne Erfolg; und auch auf die Ausschreibung, wie sie zusätzlich auf der Webseite des Primarschulverbands publiziert ist, reagierte niemand.

Besorgte Eltern, keine Freiwilligen
«Wir werden nochmals intensiv suchen und sicher auch ein paar Leute direkt ansprechen», sagt nun Eveline Güntert, die gegenüber der NFZ auch schon festgehalten hatte, dass die Schulwegsicherheit gerade auch zuletzt stärker Thema bei vielen Eltern gewesen sei. Grund dafür ist die Tatsache, dass ab kommendem Schuljahr sämtliche Erst- und Zweitklässler aus dem Dorf neu in Obermumpf zur Schule gehen (die NFZ berichtete). Es gibt also besorgte Eltern, aber keine Freiwilligen.

Geplant wäre, dass die Schülerlotsen zu Beginn des neuen Schuljahrs an den Übergängen stehen und somit dazu beitragen, dass die Kleinsten gut auf die andere Strassenseite gelangen. Trotz der Zeit, die langsam drängt, gibt sich Eveline Güntert überzeugt: «Wir bekommen das hin.»

Interessierte können sich bei Frau Vizeammann Eveline Güntert, Telefon 062 873 16 62, oder bei der Gemeindekanzlei, Telefon 062 866 11 11, melden.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses