Kanton investiert 1,5 Mio. Franken

Do, 18. Jun. 2020
Am Montag beginnen die Bauarbeiten für den Knotenumbau in Ueken/Herznach. Foto: zVg

Kreuzung in Ueken in Richtung Zeihen wird umgestaltet

Auf der Kantonsstrasse K 107/480 in Ueken/Herznach wird der Knoten umgebaut. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 22. Juni, und dauern voraussichtlich bis Ende Oktober 2020.

Die drei Talgemeinden Densbüren, Herznach und Ueken haben in den Jahren 2012/2013 aufgrund des Strassenzustands der Kantonsstrasse K 107 im Staffeleggtal mit einem Betriebs- und Gestaltungskonzept (BGK) eine gemeinsame Basis für die Belagssanierungen gelegt. Eine Massnahme aus dem BGK betrifft den Knotenumbau an der Kantonsstrasse K 107/480 in Ueken/Herznach.

«Die heutige Knotenform bereitet für den von Zeihen herkommenden Verkehr, der in Richtung Herznach einbiegen will, einige Schwierigkeiten – vor allem in den Spitzenstunden am Morgen und am Abend», heisst es in einer Medienmitteilung des Departements Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) des Kantons. Der Knoten soll nun in eine linsenähnliche Form umgestaltet werden. «Somit erhält der Verkehr von Zeihen herkommend die Möglichkeit, sich im Mittelbereich aufzustellen, bevor er die zweite Fahrbahn überqueren kann», heisst es in der Mitteilung weiter. Die Bushaltestellen werden gemäss den Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetztes (BehiG) ausgebaut. Mit dem Umbau wird der Zugang zur Bushaltestelle und der Einstieg in den Bus ohne Fremdhilfe ermöglicht. Die Umbauarbeiten beginnen am Montag, 22. Juni, und dauern voraussichtlich bis Ende Oktober 2020. Für die Verkehrsregelung steht eine Lichtsignalanlage im Einsatz. Wie der für das Projekt zuständige Kreisingenieur, Stefano Donatiello, auf Anfrage der NFZ sagt, ist die Ampel mit einem Sensor versehen. Damit werde die Ampel «verkehrsorientiert» schalten. So sollen Staus vermieden werden können. Man werde die Sache jedoch im Auge behalten und falls nötig, die Einsetzung eines Verkehrsdienstes in Erwägung ziehen.

Die Gesamtkosten inklusive Projektierung werden mit rund 1,5 Millionen Franken beziffert; davon sind rund eine Million Franken Baukosten. (bz/mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses