Ein Naturliebhaber geht in Pension

Mo, 11. Mai. 2020

Fritz Müller liebt Natur, Menschen und Abwechslung

Viele Jahre sah man den Helliker Fritz Müller mit dem Lastwagen aus dem Wegenstettertal fahren und am Abend wieder hinein. Der Lastwagen wird in Zukunft immer noch fahren, Fritz Müller wird ihn aber nicht mehr steuern.

Hans Zemp

Wenn man Fritz Müller, er wurde am 1. April pensioniert, fragt, wie er sich fühlt, meint er spontan «gut, sehr gut». Auf seine Pensionierung hin hat er sich bereits vor deren Beginn Strukturen zurechtgelegt. Und er halte sie bis dato auch ein, lacht er. Den Tag beginnt er um sechs Uhr mit dem Aufstehen und einer Kurzverpflegung, bevor er sich mit dem Feldstecher auf seinen ungefähr einstündigen Marsch auf den Berg macht. «Die Natur zeigt mir viel. Reh, Fuchs und Hase treffe ich an», freut er sich. Nach dem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses