«Konfetti im Herzen»

Sa, 15. Feb. 2020
Die Firmanden laden die Gottesdienstbesucher zum Apéro ein. Foto: zVg

Fasnachtsgottesdienst und Apéro in Eiken

Der Fasnachtsgottesdienst vom 23. Februar in Eiken steht unter dem Titel «Konfetti im Herzen». Die Besucher dürfen gerne verkleidet kommen; während des Gottesdienstes werden die Masken jedoch abgelegt. Dies wohl auch beim anschliessenden Apéro durch die Firmanden.

Das Herz ist ein sprechendes Symbol für das Leben und für die Liebe. Der diesjährige Fasnachtsgottesdienst des Seelsorgeverbandes Eiken-Stein trägt den Titel «Konfetti im Herzen». Wie an Fasnacht die Konfettis durch die Luft f liegen und an den verschiedensten Orten hängenbleiben, so kann in der Fasnachtszeit nicht nur bei den Narren einiges aufgewirbelt werden. Zu Musik, Tanz und verschiedenen Köstlichkeiten steigt Freude auf und es kommt zum Vorschein, was vielleicht sonst nicht immer so zum Ausdruck kommt oder kommen kann. Allerdings liegen Lachen und Weinen sehr nahe beieinander.

«Es mag in diesen Tagen auch manche Traurigkeit über nicht Gelebtes ans Licht treten und manchmal ist dem Menschen einfach zum Lachen nicht zumute. Humor ist, wenn man trotzdem lacht», heisst es in der Medienmitteilung des Pfarramtes Eiken. Sich entkrampfen, lachen können auch über sich selbst, sich am Leben freuen und nicht nur im Denken hängen bleiben, kann jeder Zeitgenossin und jedem Zeitgenossen gut tun.

Feiern mit allen Sinnen
Und da dazu Gottesdienst feiern. Warum nicht? Denn dort werden die Teilnehmer in ihrer Ganzheit mit Körper, Geist und Seele wahrgenommen. Gefeiert wird mit allen Sinnen. Die Mitfeiernden können Gemeinschaft erleben und gleichfalls zu sich selbst kommen. Nicht zuletzt will offensichtlich werden: Gott beschenkt die Menschen mit Freude, Liebe, Wohlwollen und mit seinem Erbarmen. Der Gottesdienst will spüren lassen, dass Gott Quellgrund der Freude ist.

Chinzhaldeschränzer und Firmanden wirken mit
Die Organisatoren laden Alt und Jung ein, in den Fasnachtsgottesdienst zu kommen. Die Chinzhaldeschränzer machen ihre Aufwartung. Der reformierte Pfarrer Peter Senn aus Ziefen (Baselland), der zurzeit in Frick Vertretung macht, wird gemeinsam mit Pfarreiseelsorger Berthold Kessler dem Gottesdienst vorstehen. Die Firmanden offerieren im Anschluss einen Apéro. Übrigens, wer verkleidet kommen möchte, kann dies gerne tun, die Masken werden im Gottesdienst abgelegt. «Gott schaut die Menschen an so schön wie sie sind», so die Organisatoren. (mgt)

Fasnachtsgottesdienst am 23. Februar, 10 Uhr, in der Kirche Eiken; anschliessend Apéro.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses