Erste Erfahrungen mit Kreisel statt mit Ampel

Do, 14. Mär. 2019

Beim Autobahnzubringer in Eiken haben die Bauarbeiten begonnen

Die Vorbereitungsarbeiten für den Kreiselbau beim Autobahnzubringer in Eiken haben bereits Ende letzten Jahres begonnen (die NFZ berichtete). Für die Verkehrsteilnehmer blieb trotz dieser neben der Strasse erfolgten Bauvorbereitungen noch alles beim Alten. Seit vergangenem Wochenende gilt aber jetzt eine veränderte Verkehrsführung. Wo bisher noch eine Ampelanlage den Verkehr in alle Richtungen geregelt hatte, ist nun mit Abschrankungen ein Hilfskreisel errichtet worden. Gebaut wird während der nächsten Monaten ein Kreisel mit Bypässen. Insgesamt 3,8 Million Franken hat das ASTRA (Bundesamt für Strassen) für den Kreiselneubau bewilligt. Nach seiner Fertigstellung wird der neue Kreisel einen Aussendurchmesser von 40 Meter aufweisen. Zwei Fahrspuren von je 4 Metern Breite werden noch ergänzt durch je einen Bypass bei der Autobahnausfahrt Eiken Richtung Laufenburg und Sisseln Richtung A3 (Basel) realisiert. Die Bauarbeiten für die Umgestaltung des Autobahnanschlusses werden voraussichtlich bis November dauern (sh)

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vandalen wüteten in Frick

Die Kantonspolizei hat Ermittlungen eingeleitet, nachdem am Samstag in Frick Sachbeschädigungen festgestellt werden mussten. Bäume wurden umgeknickt, Kontrollschilder entwendet und Abschrankungen beschädigt. Die Täterschaft ist noch unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen.