Jeder Kilometer zählt

Fr, 04. Jan. 2019

Vogelpark Ambigua sammelt alte Schuhe und lädt zum Wettbewerb ein

Rolf Lanz hat viel vor im neuen Jahr. Er hat unter anderem einen Schuh-Wettbewerb lanciert, will eine Interessengemeinschaft sowie eine Stiftung gründen. Alles mit einem Ziel: dem Vogelpark Ambigua in Zeihen eine sichere Zukunft zu ermöglichen.

Susanne Hörth

«Rolf Lanz hat mehr als nur einen Vogel», titelte vor fünf Jahren eine Journalistin. Eine Schlagzeile, die den Angesprochenen bis heute stolz macht. Seit der Eröffnung des Zeiher Vogelparks Ambigua im Mai 2015 hat sich die Zahl der exotischen Vögel stetig vergrössert. Mittlerweile leben über 60 verschiedene Papageienund Sitticharten hier. Viele der zirka 450 Tiere wurden beschlagnahmt und haben im Zeiher Park ein artgerechtes Zuhause auf Lebzeiten gefunden.

Auch wenn aktuell Winterruhe im Vogelpark herrscht, sprich er ist für Besucher vorübergehend geschlossen, so bedeutet das noch lange nicht, dass es hinter den geschlossenen Toren ruhig zugeht. Im Gegenteil. Da wären zum einen all die bunten Gefiederten, die versorgt werden wollen. Zum anderen sind Baumaschinen aufgefahren. Der Vogelpark wird rollstuhlgängig gemacht, erhält eine behindertengerechte Toilette (die NFZ berichtete).

Eine schuhreiche Idee
Rolf Lanz sorgt mit immer wieder neuen Ideen dafür, dass der Park ein beliebtes Ausflugsziel bleibt. Und er regt auch gerne zum aktiven Mitmachen an. So ruft er aktuell und noch bis Ende Februar dazu auf, alte Schuhe beim Vogelpark abzugeben. «Je mehr gebraucht, desto besser. Es geht doch um die Kilometer, welche mit diesen Schuhen gelaufen wurden», betont er. Durchschnittlich lege jedes Paar Schuhe in seiner «Betriebszeit» 1456 Kilometer pro Jahr zurück. «Wir haben bereits mehrere Paletten mit Schuhen», grinst Rolf Lanz. Er und sein Team werden diese in ein grosses Netz packen, es mit entsprechender Beschriftung an zentraler Stelle im Park deponieren. Dann ist die Schätzkraft der Leute gefragt. Wie viele Kilometer haben alle Schuhe zusammen zurückgelegt? Kommt da möglicherweise schon eine Erdumrundung zusammen, vielleicht sogar zwei oder reicht es zumindest von einem Kontinent zum anderen? Für die Sieger, so Rolf Lanz, winken schöne Preise. Der erste Platz ist ein Städteflug für zwei Personen, dann folgt ein Familieneintritt in den Europapark Rust. Der dritte Platz ist ein Gutschein für zwei Personen auf das Jungfraujoch. Zudem gibt es Jahreskarten für den Vogelpark. Der Wettbewerb dauert von April bis September.

Grosse Pläne
Für Rolf Lanz ist das Jahr 2019 ein besonderes Jahr. Und nicht nur, weil er heuer 69 Jahre alt wird. Um seine eigene Person macht er nicht gerne einen grossen Wirbel. Um seinen Vogelpark Ambigua, der in diesem Jahr sein fünfjähriges Bestehen feiern kann, hingegen schon. Um den exotischen Vögeln eine sichere Zukunft in Zeihen bieten zu können, soll der Park per Ende Jahr in eine Stiftung übergehen. Daran wird ebenso mit Hochdruck gearbeitet wie an der Gründung einer Interessengemeinschaft. Rolf Lanz sagt dazu, Sinn und Zweck dieser IG sei es, den Vogelpark zu fördern. «Sie unterstützt ihn materiell und in den Bestrebungen um die Erhaltung, Gestaltung und die Weiterentwicklung des Parks.»

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Tankstellenshop überfallen - Täter ist flüchtig

Am Montagnachmittag überfiel ein Unbekannter einen Tankstellenshop am Weidenweg in Rheinfelden. Er erbeutete Bargeld und konnte trotz intensiver Fahndung unerkannt flüchten. Es wurde niemand verletzt. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.