Auto kam von der Fahrbahn ab: Lenker mit Heli ins Spital geflogen

| Do, 19. Okt. 2017

Am Mittwoch ereignete sich in Eiken ein Selbstunfall. Ein 61-jähriger Automobilist kam auf der Hauptstrasse fahrend von der Strasse ab und prallte gegen ein parkiertes Auto. Der Verunfallte hatte das Bewusstsein verloren und wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Der VW-Fahrer kam um 14.50 Uhr von der Strasse ab und prallte auf dem Vorplatz einer Firma gegen ein parkiertes Auto, welches in der Folge in ein weiteres Auto geschoben wurde. Der Unfallfahrer, ein Schweizer aus der Region, war beim Eintreffen der ersten Helfer und Rettungskräfte nicht bei Bewusstsein. Neben der Ambulanzbesatzung, der Kantons- und Regionalpolizei wurde auch ein REGA-Helikopter aufgeboten. Dieser flog den Patienten ins Spital. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte ein medizinisches Problem zum Selbstunfall geführt haben. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen eingeleitet. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt zirka 15 000 Franken.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Bahnverbindung im Fricktal unterbrochen

Wegen einer Fahrleitungsstörung ist die Bahnverbindung zwischen Mumpf und Frick am Freitagmorgen unterbrochen. Die Regionalzüge zwischen Mumpf und Frick und zwischen Mumpf und Laufenburg verkehren derzeit nicht. Die Schnellzüge werden umgeleitet und halten nicht in Frick und Rheinfelden.