Die Flüchtlinge leben sich langsam ein

Mi, 14. Aug. 2019

Die IG Integration in Gipf-Oberfrick unterstützt Flüchtlinge beim Ankommen

Die IG Integration wurde Ende 2015 in Gipf-Oberfrick gegründet. Seither wurden viele Projekte erfolgreich weitergeführt. Manche Dinge haben sich aber auch verändert.

Andrea Marti

Knapp über drei Jahre ist es her, dass die Interessensgemeinschaft Integration (IGI) in Gipf-Oberfrick gegründet wurde. Seither sind Franz Küpfer und Ursula Willenegger mit Herzblut dabei. «Im Kern sind wir etwa 12 Leute», rechnet Ursula Willenegger. Über 70 weitere seien im weiteren Kreis der IGI und engagierten sich ab und zu.

Möglichkeiten, sich bei der IGI zu engagieren, gibt es zahlreiche. Zu Projekten der Gemeinschaft zählt neben dem Gemeinschaftsgarten und regelmässigen geselligen Festen beispielsweise das Gotti-Götti-System, das…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses