Am Steuer eingeschlafen

| Mi, 07. Aug. 2019

Ein junger Automobilist verursachte in Laufenburg eine Streifkollision. Mutmasslich war er am Steuer eingeschlafen. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

In seinem Ford Fiesta war ein 22-jährige Schweizer am Mittwoch gegen 06.30 Uhr in Laufenburg auf der Baslerstrasse unterwegs. Während der Fahrt in Richtung Autobahnanschluss Eiken geriet der Automobilist kontinuierlich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte schlussendlich seitlich mit dem korrekt entgegenkommenden Lastwagen. In der Folge wurde das Auto ins Wiesland geschleudert wobei es nahe den Bahngleisen zum Stillstand kam.

Gegenüber der Polizeipatrouille gab der Lenker an, kurz eingeschlafen zu sein, worauf er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren habe. Beide Verkehrsteilnehmer erlitten leichte Prellungen sowie einige Schürfungen. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von 35000 Franken.

Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Autolenker den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. (mgt)

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Das ist das schönste Vorweihnachtsgeschenk»

Zwei Jahre lang hat Kurt Rolli vergeblich eine neue Stelle gesucht. Er stellte sich sogar mit einem Schild an den Strassenrand, um auf seine Situation aufmerksam zu machen. Seit Mitte November hat der 59-Jährige wieder eine bezahlte Arbeit.