Passt der geplante Rheinsteg wirklich?

Do, 04. Jul. 2019

Die kontroversen Voten an der letzten Gemeindeversammlung (19.6.) liessen Zweifel aufkommen, ob das anstehende Stegprojekt wirklich gründlich durchdacht wurde: Rheinfelden ging an das Projekt heran wie ein Neureicher: Der geplante Steg gleicht der Anschaffung einer Luxuslimousine. Rheinfelden schwimmt zwar im Geld und kann sich auch die Verdoppelung des bewilligten Kredits leisten. Nur: gäbe es nicht noch Infrastrukturprojekte von höherer Priorität, wie etwa die Rollstuhlgängigkeit des Rundweges an beiden Rheinufern? Der abenteuerliche Preis des Steges braucht zuviele Steuergelder, die andernorts mit höherem Mehrwert eingesetzt werden könnten. Passt die Architektur des neuen Steges wirklich in seine Umgebung? Rheinfelden ist geprägt von seiner Altstadt und dem Rhein. In der Altstadt…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses