Schifffahrtsrinne erfolgreich korrigiert

Fr, 22. Mär. 2019

Bessere Erreichbarkeit der Häfen Birsfelden und Muttenz

Die Bauarbeiten für die Korrektur der Schifffahrtsrinne in Basel wurden Ende Februar erfolgreich abgeschlossen. Damit konnte die Mindestfahrrinnentiefe zwischen Basel und Rheinfelden auf 2,95 Meter erhöht werden.

Die Arbeiten, welche Mitte Juli 2018 aufgenommen wurden, konnten schneller als geplant, unfallfrei und mit geringen Einschränkungen für die Rheinschifffahrt durchgeführt werden. Insgesamt wurden 16 000 m3 gemischte Sedimente und 22 000 m3 Kies bewegt. Das von den Schweizerischen Rheinhäfen getragene Gesamtprojektbudget von 4,2 Millionen Franken konnte eingehalten werden. Es dauerte genau 134 Arbeitstage bis die Korrektur der Schifffahrtsrinne umgesetzt war. Die Korrekturen an der Fahrrinnentiefe verteilten sich auf einer…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses