Nur noch einen einzigen Sieg vom Meistertitel entfernt

Fr, 08. Mär. 2019

Bereits am Samstagabend winkt dem EHC Rheinfelden die Chance, den ersehnten Meistertitel Zentralschweiz (2. Liga) einzufahren. Heimspiel!

Die Tür steht ganz weit offen. Bereits morgen Samstagabend winkt dem EHC Rheinfelden die Chance, den ersehnten Meistertitel Zentralschweiz (2. Liga) einzufahren. Nach dem 5:1-Startsieg vom Dienstagabend legten die Fricktaler am Donnerstag nach und gewannen auch das zweite Spiel der Finalserie gegen den SC Freimettigen, dieses Mal mit einem Gesamtscore von 3:1.

Vor knapp 270 Zuschauern schoss Rheinfeldens Captain Ken sein Team nach nur 35 Sekunden in Führung, Rony Spreyermann erhöhte rund zwei Minuten vor Ende des Startdrittels auf 2:0. Nachdem im Mitteldrittel keine Tore gefallen waren, kam Freimettigen fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit zwar noch einmal heran, Rheinfeldens Spreyermann sorgte aber elf Sekunden vor Schluss mit dem 3:1 für Rheinfelden für die Entscheidung. Den Rheinfeldern fehlt damit in dieser best-of-five-Serie nur noch ein einziger Sieg zum Meistertitel. Den ersten Matchpuck dazu erhalten die Spieler am Samstag, 9. März, ab 20.15 Uhr vor heimischem Publikum auf der Kunsteisbahn in Rheinfelden. (rw)

Mehr: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Grossbrand verhindert»

Bei Renovationsarbeiten an einem Bauernhaus in Möhlin brach Feuer aus. Richard Urich, Kommandant der Feuerwehr, findet deutliche Worte: «Nur ein frühes Erkennen und Alarmieren hat der Feuerwehr die Chance gegeben, das Ereignis zeitnah unter Kontrolle zu bringen und einen Grossbrand zu verhindern.»