Möhlin als internationale Radball-Hochburg

Mi, 13. Mär. 2019

Delegiertenversammlung von Swiss Cycling Aargau

Am Freitagabend führte Swiss Cycling Aargau in Eiken die ordentliche Delegiertenversammlung durch. Im Rahmen dieser Versammlung wurden auch die erfolgreichsten Sportler des Verbandes geehrt.

August Widmer

Zu diesen Geehrten gehörten auch die Radballer des Velo-Club «Rheinstern» Möhlin. Luc Graf und Simon Fischler waren Schweizermeister der Kategorie U-23 geworden und hatten den Aufstieg in die Nationalliga A geschafft. Nick Metzger und Marc Graf holten in der 1. Liga den Vize-Schweizermeistertitel. Zu den geehrten Mountain-Bikern zählte Simon Waldburger. Der Hottwiler war letztes Jahr Schweizermeister im «Four Cross» geworden. Die Gilde der Bahn- und Strassenfahrer wurde durch Robin Ender (Sulz) vertreten. Er war an den Bahn-Schweizermeisterschaften in der Kategorie Junioren in die Medaillenränge gefahren.

Die von 69 Personen aus 24 Sektionen besuchte Delegiertenversammlung hatte die statutarischen Geschäfte rasch abgewickelt. Einzig die Wahlen verliefen nicht ganz so, wie es sich der erstmals der Versammlung vorstehende Rolf Hollinger, der frühere Präsident des VMC Gansingen, vorgestellt hatte. Mit Marcel Flükiger (Brugg) konnte zwar ein neuer Kassier gefunden werden. «Nach dem Rücktritt der Aktuarin und der bisherigen Kassierin sind wir im Vorstand nur noch zu dritt. Für einen Kantonalverband ist dies keine erfreuliche Situation», erklärte der vor Jahresfrist als Verbandspräsident gewählte Hollinger nach dem Wahlgeschäft fest. Der Verband versucht die Lücken im Vorstand während des Jahres zu schliessen. Erfreulich immerhin, dass die scheidende Kassierin Paula Winterberg (Wohlen) und die ebenfalls zurücktretende Aktuarin Silvia Oesch (Möriken) mit grossem Applaus zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden. Speziell war, dass diese beiden Ehrungen gerade am internationalen Tag der Frauen erfolgte.

Radball-Grossanlässe im Fricktal
Trotz der Lücken in Vorstand wurde an der Delegiertenversammlung darauf hingewiesen, dass es im Sportjahr 2019 an Aktivitäten nicht fehlen wird. Nebst den Anlässen zum Fricktal-Cup, bei denen nebst den örtlichen Sektionen auch der die Delegiertenversammlung gut organisierende Swiss Cycling Fricktal unterstützend zur Seite steht, kommt es im Radball gleich zu mehreren Grossanlässen. Alle finden in Möhlin statt. Möhlin wird damit immer mehr, sogar auf internationalem Parkett, zur Radball-Hochburg. Am 22. Juni wird in der Turnhalle «Fuchsrain» die Europameisterschaft der Radballer ausgetragen. Möhlin sprang hier ein, weil für diesen internationalen Anlass kein Veranstalter gefunden werden konnte. Am 9. November findet der «Rhystern-Cup» der Radballer statt und am 18. Januar 2020 ist Möhlin wegen des 100-Jahr-Jubiläums des VC Rheinstern Schauplatz des Finals des Radball-Weltcups. «Die Durchführung dieser Grossanlässe fordert den VC Rheinstern. Gleichzeitig ist es auch eine Ehre, innerhalb eines Jahres dreimal im Mittelpunkt des Radball-Geschehens stehen zu dürfen», freut sich Freddy Soder (Möhlin), der im Vorstand von Swiss Cycling Aargau die Interessen der Radballer und Kunstradfahrer vertritt, auf diese Grossanlässe im Fricktal.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Grossbrand verhindert»

Bei Renovationsarbeiten an einem Bauernhaus in Möhlin brach Feuer aus. Richard Urich, Kommandant der Feuerwehr, findet deutliche Worte: «Nur ein frühes Erkennen und Alarmieren hat der Feuerwehr die Chance gegeben, das Ereignis zeitnah unter Kontrolle zu bringen und einen Grossbrand zu verhindern.»