Neu: Mahngebühren bei verspäteten Steuererklärungen

Fr, 04. Jan. 2019

Am 1. Januar 2019 sind verschiedene neue gesetzliche Bestimmungen in Kraft getreten. Neu ist die Einführung von Mahngebühren bei nicht rechtzeitig eingereichten Steuererklärungen sowie nicht fristgemäss bezahlten Rechnungen. Mahngebühren werden dabei für Steuererklärungen ab 2018 und Steuerforderungen ab 2019 in Rechnung gestellt. Noch keine Mahngebühren werden bei den direkten Bundessteuern, den Quellensteuern sowie den juristischen Personen verrechnet. (nfz)

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses