Heftige Kollision in Oftringen fordert sechs Verletzte

| Di, 01. Jan. 2019

Am Montagabend stiessen in Oftringen bei einer Einmündung im Ausserortsbereich drei Autos zusammen. Alle sechs Insassen wurden leicht verletzt. Ambulanzen brachten sie in Spitäler.

Der Unfall ereignete sich am 31. Dezember um 18.45 Uhr auf der Striegelstrasse ausserhalb von Oftringen. Der 47-jährige Fahrer eines Opel Astra fuhr von Oftringen her in Richtung Safenwil und wollte bei der Abzweigung nach links in Richtung Walterswil abbiegen. Dabei missachtete er das Vortrittsrecht eines vom Striegel herannahenden Audi. In der Folge stiessen die beiden Autos heftig zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstosses wurde der Audi noch gegen einen Subaru geschoben, der in der Einmündung stand.

In jedem der drei Autos sassen je zwei Personen, die alle leicht verletzt wurden. Sechs Ambulanzen brachten diese in die Spitäler Zofingen, Aarau und Olten. Am Opel sowie am Audi entstand Totalschaden. Auch der Subaru wurde erheblich beschädigt.

Aus welchem Grund der Unfallverursacher trotz Gegenverkehrs abbog, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem 47-Jährigen den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Durch die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Striegelstrasse teilweise blockiert. Die Feuerwehr leistete Verkehrsdienst. Die Unfallstelle war um 21 Uhr geräumt. (mgt)

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Schwere Vorwürfe erhoben

Das Möhliner Wohn- und Pflegezentrum Stadelbach kommt nicht zur Ruhe: Nicht nur Hausärzte weisen auf Missstände hin, sondern auch zahlreiche ehemalige Mitarbeiterinnen äussern sich gegenüber der NFZ kritisch und erheben teilweise schwere Vorwürfe.