Erfolgreiche Fricktaler im Holzbau

Do, 31. Jan. 2019

Lehrlingswettbewerb Sektion Aargau

167 Lernende nahmen in diesem Jahr am Lehrlingswettbewerb von Holzbau Schweiz, Sektion Aargau, teil. Gleich fünf Fricktaler schafften es aufs Podest.

Rund 450 Personen besuchten letzte Woche in der Schweizerischen Bauschule in Unterentfelden das Rangverlesen mit Preisübergabe. Bei der Begrüssung erwähnte Marc Huggenberger, Präsident der Bildungskommission, die erfreulich hohe Teilnehmerzahl: «In diesem Jahr haben rund 95 Prozent aller Lernenden am freiwilligen Wettbewerb teilgenommen. Natürlich werden nicht alle mit der Benotung restlos zufrieden sein. Aber mit etwas Selbstkritik werdet ihr den Grund für die Benotung sicher finden». Die 64 Teilnehmer des zweiten Lehrjahres hatten die Aufgabe, einen Strebenwürfel zu konstruieren. Die 54 Lernenden im dritten Lehrjahr durften sich zwischen einem freien Modell und einer Treppe entscheiden und die 49 Kandidaten im vierten Lehrjahr konnten ein freies Modell oder eine Dachkonstruktion bauen. Michael Meer, der neue Vorsitzende der Wettbewerbskommission, führte die mit Spannung erwartete Preisübergabe durch. Marc Huggenberger bedankte sich bei den Lernenden für die Teilnahme sowie bei den Experten und Fachlehrern, den Lehrmeistern und Eltern für die Unterstützung. Aus dem Fricktal schafften es im zweiten Lehrjahr Tobias Hüsler aus Gansingen (Holzbau Bühlmann AG, Mönthal) auf den zweiten Platz; im dritten Lehrjahr Nico Schönfeld aus Gipf-Oberfrick (Husner AG Holzbau, Frick) auf den ersten, Raphael Daasch aus Gipf-Oberfrick (Böller AG Holzund Solarbau, Frick) auf den zweiten und Noa Schmid aus Bözen (Husner AG Holzbau, Frick) auf den dritten Platz und im vierten Lehrjahr Noah Bottlang aus Schupfart (Böller AG, Frick) auf den zweiten Platz. (nfz)

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vandalen wüteten in Frick

Die Kantonspolizei hat Ermittlungen eingeleitet, nachdem am Samstag in Frick Sachbeschädigungen festgestellt werden mussten. Bäume wurden umgeknickt, Kontrollschilder entwendet und Abschrankungen beschädigt. Die Täterschaft ist noch unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen.