Anti-Arbeitsplätze

Fr, 07. Dez. 2018

Nun ruft die Frau mit dem Ostschweizer Akzent tatsächlich zum zweiten Mal an. Gestern schon wollte sie mir die innovative Medizinalfirma vorstellen, deren Aktien ich kaufen solle. Während ich die Dame gestern noch höflich darauf aufmerksam machte, dass ihr Anruf nun wirklich gar nicht erwünscht sei, da mein Eintrag in allen Telefonverzeichnissen unmissverständlich mit einem Stern markiert ist, übernimmt heute das Adrenalin die Steuerung unserer weiteren Konversation. Über meine Lippen gelangen unschöne Wörter, die ich selten gebrauche. Die Frau entschuldigt sich, aber man hört, dass sie dies nicht zum ersten Mal tut. Ja, sie würde sich auch einen anderen Job wünschen, aber so einfach sei der halt nicht zu finden.

Wieder einmal fülle ich das Internet-Formular des Staatssekretariats für…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses