Unterkulm: Auto auf Bahngeleise geschleudert

| Sa, 03. Nov. 2018

Ein Autofahrer verlor am Samstag in Unterkulm die Herrschaft über sein Fahrzeug und kam von der Strasse ab. Der VW blieb auf den Bahngeleisen stehen. Zwei Personen wurden ins Spital gebracht. Die Strasse wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Ein 50-jähriger Kroate fuhr in einem VW am Samstag, 3. November, um 5.30 Uhr, auf der Hauptstrasse in Unterkulm aus Richtung Gränichen. Nach dem Bahnhof verlor er aus noch nicht näher bekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug und geriet links auf das Trottoir. Anschliessend fuhr er über die ganze Fahrbahn zurück, kam rechts von der Strasse und prallte in die
Signalanlage der Wynental- und Suhrentalbahn. Der VW blieb schliesslich komplett beschädigt auf den Geleisen stehen.
Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Spital gebracht. Die 44-jährige Beifahrerin dürfte mittelschwere Verletzungen erlitten haben. Eine Ambulanz transportierte sie ins Spital. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich, kann aber noch nicht beziffert werden.
Der genaue Unfallhergang sowie die Umstände sind noch unklar. Die Unfallgruppe der Kantonspolizei Aargau wurde zur Spurensicherung aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft
Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung. (mgt)

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses