Nicht überliefert sind die Erkenntnisse dieser Reise

Do, 13. Sep. 2018

Eine Bildbetrachtung von Michelle Geser, Kunsthistorikerin, Projektleiterin Kulturbüro und Co-Kuratorin der Ausstellung.

Das Bild «Grossstadt Düsseldorf» von 1970 ist ein besonderes Bild Jakob Strassers, das eindrücklich seine Arbeitsweise aufzeigt. Strasser malte, was er selber miterlebte, streifte dabei wichtige Themen seiner Zeit, und gab gleichzeitig sein persönliches Empfinden wieder. So handelt es sich bei der Darstellung um eine reale Begebenheit, nämlich die Studienreise der Rheinfelder Altstadtkommission nach Düsseldorf. Dieser Kommission gehörten neben Jakob Strasser Stadtrat Max Nussbaumer, Bauverwalter Fritz Zubler, Albert Koller und Fredy Rosenthaler an, begleitet von einer Sekretärin in Hut und rotem Rock. Jakob Strasser ist gut zu erkennen an seiner Pfeife und so waren es…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Gemeindeversammlung sagt erneut Ja zum Steg - aber knapp

Die Rheinfelder sind bereit, für den geplanten Steg tiefer in die Tasche zu greifen. An der Gemeindeversammlung vom Mittwochabend haben sie den Zusatzkredit von 3,2 Millionen Franken bewilligt. Doch damit ist – wahrscheinlich - noch nicht das letzte Wort gesprochen.