Zu Besuch bei den Dinos

Do, 12. Jul. 2018

Susanne Hörth

Nein, vormachen liessen sich die zehn Kinder, die am Dienstagnachmittag den FerienSpass-Kurs im Fricker Sauriermuseum besuchten, nichts. Sie wussten echt Bescheid. Museumsleiterin Andrea Oettl brauchte bloss nach den Namen einzelner Dinos zu fragen und erhielt umgehend von ihren kleinen Zuhörern die richtige Bezeichnung. «Saurier interessieren mich halt.» «Ich kenne sie aus Büchern», «Ich aus Games» oder «Ich aus Filmen» tönte es da von allen Seiten.

Andrea Oettl erzählte zum Einstieg die Geschichte zweier Dino-Kinder, die beim Spielen immer wieder auf gefährliche Situationen mit anderen Artgenossen stiessen. Dank des glitzernden Rückenkamms des Dino-Mädchens konnte so manch dieser gefahrenvollen Momente abgewandt werden. Das Glitzern des Rückenkamms leitete dann auch schon zum Bastelteil über. Alle zehn FerienSpass-Kinder durften einen eigenen Dino-Saurier aus den von Andrea Oettl bereit gestellten Materialien herstellen. Und so wurden innert Kürze, von viel Lachen und Schwatzen begleitet, aus Papptellern, buntem Karton, Malfarben und Glitzerleim zehn fantasievolle Dinosaurier geboren.

Im Filmraum erfuhren die Ferien-Spass-Kinder dann auch noch, was in der Tongrube Frick schon alles an echten Dinosaurierknochen gefunden wurde. Und ein Teil dieser Skelette durften sie dann gleich auch noch im Museum bewundern.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses