Naturparadies Salmenweiher

Mi, 11. Jul. 2018

Valentin Zumsteg

Nur ein paar wenige Meter neben der vielbefahrenen Baslerstrasse in Rheinfelden liegt der Salmenweiher in einem kleinen Wäldchen. Dort verbringt Markus Hunn, Zunftmeister der Fischerzunft Rheinfelden, viele Stunden. «Das ist ein idyllischer Ort, eine grüne Oase. Hier kann man die Seele baumeln lassen und sich erholen», erklärt der 58-Jährige.

Eisblöcke aus dem Weiher
Der Weiher gehörte früher zur Brauerei Salmen, daher stammt der Name. Bevor es elektrische Kühlgeräte gab, diente das Gewässer den Brauern als Eislieferant, um das frisch gebraute Bier zu kühlen. Das im Winter geerntete Eis reichte bis in den Frühling und den Sommer. Nachdem der Weiher nicht mehr von der Brauerei gebraucht wurde, ging das Grundstück ins Eigentum der Stadt über. Seit den 1960er Jahren darf…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses