400000 Franken Investitionen

Do, 12. Jul. 2018

Bernadette Zaniolo

«Die Banken waren konzipiert für viel mehr Bargeldverkehr», sagte Marc Jäger, Vorsitzender der Bankleitung von Raiffeisen Regio Frick, an der Präsentation der Umbaupläne in Herznach. Er und auch Bankleitungsmitglied Daniel Heutschi betonten mehrmals, dass die Investition ein klares Bekenntnis zum Standort Herznach sei. Die Lage sei optimal. Rund 400 000 Franken investiert die Raiffeisenbank Regio Frick in die sanften baulichen Massnahmen (die Hülle bleibt unverändert) ihrer Geschäftsstelle in Herznach; quasi ein 1:1-Umbau wie in Eiken. Im Eingangsbereich gibt es neu eine 24-Stunden-Zone, in welcher man Ein- und Auszahlungen in Schweizerfranken und Euro tätigen kann.

Damit erhält die Geschäftsstelle Herznach einen zweiten Bancomaten (einer befindet sich bereits im Aussenbereich). «Dieser sorgt für Stabilität», so Jäger auch mit Blick auf die Umbauphase. Im Anschluss an die 24-Stunden-Zone wird es einen Bereich mit neuester Bankeninfrastruktur geben. «Fast ein wenig ein Event-Raum», so Daniel Heutschi. In der modernen, rund 50 Quadratmeter grossen Zone sollen die Kunden beraten werden und es können dort Präsentationen für bis zirka 15 Personen erfolgen. Auch in den Beratungsbüros werden modernste, zeitgemässe Geräte Einzug halten.

«Wir behalten den persönlichen Kontakt», betonte Jäger. Denn obwohl ein grosser Bildschirm in der Kundenzone installiert werde, würden die Kunden nicht via diesem mit den Mitarbeitern kommunizieren. Im Gegenteil. Am Morgen werden die Berater den Kunden für Fragen rund ums Bankgeschäft sowie Beratungen zur Verfügung stehen und nachmittags erfolgt die Beratung vor Ort auf Voranmeldung. Damit könne man die Kapazität der Mitarbeiter nutzen. Denn die verschiedenen Beratungen wie etwa Vorsorge, Finanzen, Nachlass würden immer aufwendiger werden. In Herznach werden auch nach dem Umbau drei Mitarbeiter (wie heute) beschäftigt sein.

Mit dem Umbau des Hauptsitzes Frick startete die Raiffeisenbank Regio Frick die Strategie zur Umgestaltung der Geschäftsstellen, welche mit dem Umbau in Herznach ihren Abschluss erfährt. Die guten Erfahrungen, die man in Eiken und Gipf-Oberfrick gemacht habe, sollen auch in Herznach einfliessen; so das bargeldbegleitende Konzept am Morgen und nachmittags die Beratungen auf Voranmeldung. Wie die Bankverantwortlichen gegenüber den Medienvertretern sagten, sei sowohl in Frick als auch in Herznach die Nachfrage nach Tresorfächern gross.


Die Raiffeisenbank Herznach wird im Herbst umgebaut. Während dem dreiwöchigen Umbau ist sie geschlossen. Der Bancomat ist jedoch während der ganzen Zeit zugänglich. Die Raiffeisenbank Herznach wird künftig neu auch am Montag (bis Freitag) geöffnet sein.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses