tierisch mitgehört(h) - Vogelscheuche

Di, 12. Jun. 2018

Susanne Hörth

Unser Chriesibaum ist eine Augenweide. Auch wenn er noch nicht so gross ist – er ist noch im Jugendalter – entwickelt er sich zu einer prachtvollen Schönheit. Im Frühling stand er in voller Bluescht und bereitete den fleissigen Bienchen, Hummelchen und den anderen vielen Insekten ein wahrhaftig brummendes Volksfest. Aus Blüten wurden Schnorniggelis. Der Hagel im Mai schlug einige von ihnen ab, liess andere platzen. Glücklicherweise konnten trotzdem viele den eisigen Kügelchen trotzen und runden in der warmen Juni-Sonne zu prachtvollen Früchtchen heran. «Wann können wir die essen», wollte mein Enkel wissen. «Erst wenn sie reif und dunkelrot sind.» Nicht daran halten tun sich aber die Vögelchen. So wie die Bienchen im Frühling veranstalten sie jetzt ein lustiges Chriesifäscht…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses