Klares Nein zur Vollgeld-Initiative

Di, 12. Jun. 2018

Die Stimmbevölkerung hat der Vollgeld-Initiative am Sonntag eine Abfuhr erteilt. 75,7 Prozent lehnten das Volksbegehren ab, das ein absolutes Geldmonopol für die Nationalbank verlangte. Im Fricktal sagten sogar über 77 Prozent Nein zu diesem Finanzexperiment. Damit ist die Initiative deutlicher gescheitert als erwartet. Auf die «Herstellung» der Banknoten hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) ein Monopol. Bargeld stellt aber nur ein Zehntel des vorhandenen Geldes dar. Den grossen Rest gibt es nur als Buchgeld. Die Initianten verlangten vergeblich, dass nur noch die SNB Geld erschaffen darf – als Münzen, Noten oder elektronisches Buchgeld. Rund 442 400 Stimmberechtigte legten ein Ja in die Urne, rund 1 379 500 stimmten Nein. Die Stimmbeteiligung lag bei ungewöhnlich tiefen 34 Prozent.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending