Ja zum Geldspielgesetz

Di, 12. Jun. 2018

Es war nicht in erster Linie das Resultat, das am Schluss überraschte, sondern seine Deutlichkeit: 72,9 Prozent der Bevölkerung und alle Kantone sagen Ja zum neuen Geldspielgesetz. Im Bezirk Laufenburg waren 66,2 Prozent dafür, im Bezirk Rheinfelden 69,1 Prozent. Der hohe Ja-Anteil zieht sich durch die ganze Schweiz. Am tiefsten fiel die Zustimmung mit 63,5 Prozent im Kanton Solothurn aus, am höchsten im Kanton Waadt mit 88,3 Prozent. Generell fällt das Ja in der Westschweiz und im Tessin deutlich höher aus. Dort nahmen alle Stände mit Ausnahme des zweisprachigen Wallis das neue Geldspielgesetz mit über 80 Prozent der Stimmen an. Die Stimmbeteiligung betrug nur 33,7 Prozent. Die Befürworter sehen das Ja als Zeichen dafür, dass die Gewinne aus dem Geldspiel gemeinnützigen Zwecken…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending